Manuelle Lymphdrainage

 

Bei der manuellen Lymphdrainage wird durch eine spezielle Massagetechnik ein Abtransport von Gewebeflüssigkeit aus einem Ödem erreicht. Ein Ödem ist eine Schwellung des Gewebes aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem. Die Gewebeflüssigkeit zwischen Haut, Unterhaut, Bindegewebe und Muskulatur wird dabei über das Lymph- und Venensystem in den Körperkreislauf überführt. Es kommt zu einer Entödemisierung (Entstauung des Gewebes) und die Schwellung des Gewebes wird vermindert.