Heiße Rolle

Die „Heiße Rolle“ ist ursprünglich ein altes Hausmittel und gehört zu dem Bereich der Wärmetherapie. Bei der „Heißen Rolle“ werden trichterförmig ineinander gerollte Tücher mit sehr heißem bis kochendem Wasser durchtränkt. Während der Behandlung wird die heiße Rolle mit kurzen kräftigen Druckbewegungen an die zu behandelnde Körperfläche gebracht. Die ineinander gerollten Tücher werden nacheinander abgewickelt und die in den innen liegenden Tüchern gespeicherte Hitze kann über einen längeren Zeitraum auf die Körperfläche abgegeben werden. Die Anwendung kann in ihrer Intensität gut gesteuert werden, sodass die Kreislaufbelastung bei gleichzeitig hoher Wirksamkeit gering bleibt. Die Wärmezufuhr wirkt dabei entspannend, durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und schleimlösend.